Aktuelles

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen und bleiben Sie mit den von uns verfassten Einschätzungen zu aktuellen Entwicklungen aus Wirtschaft und Recht immer auf dem Laufenden.

Immer wieder wird die Problematik „Steuersatz bei der Mitnahme von Heißgetränken“ nachgefragt.

Zur Anwendung des ermäßigten Steuersatzes existiert ein umfangreiches Schreiben des Bundesministeriums für Finanzen vom 5.8.2004, IV B 7 - S 7220 - 46/04, BStBl 2004 I S. 638.

 

    1. Steuersatz 19 %

      Die Lieferung von Kaffee- und Teegetränken ist mit 19 % zu besteuern.

      Dabei spielt es keine Rolle ob die Getränke in einem Lokal verzehrt oder mitgenommen werden.

      Auch die Abgabe von kakaohaltigen Getränken unterliegt dem allgemeinen Steuersatz.

       

    2. Steuersatz 7 %

      Nur bei bestimmten Getränken können im sog. Straßenverkauf 7 % Umsatzsteuer berechnet werden. Dies sind natürliches Wasser, Milch und alkoholfreie Milchmischgetränke mit einem Milchanteil von mindestens 75 Prozent.

       

      Beispiel zu Milchmischgetränken

      Latte Macchiatto ist im sog. Straßenverkauf nur dann mit 7 % zu besteuern, wenn er einen Milchanteil von 75% und mehr hat.

Neu

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin!

Diese Seite weiterempfehlen

 
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ok    Datenschutz

Heike Höpner, Steuerberaterin

Jäkel + Höpner Steuerberatungsgesellschaft mbH

Beitrag verfasst am 19.05.2016

Zuletzt aktualisiert am 19.05.2016, 13:07 Uhr

 

Coffee to go

© 2013 URS-Gruppe  |  Impressum  |  Datenschutz